CreatiPhoto täglich

Momente aus Licht und Zeit


Hinterlasse einen Kommentar

nach einem

freundlichen Telefonat vor wenigen Wochen hat die DomGalerie (https://domgalerie-fuerstenwalde.jimdofree.com)in Fürstenwalde mir heute einen Ausstellungstermin für meine „poetic stripes“ bestätigt. Anfang nächsten Jahres werden die schönen Drucke dort für 8 Wochen hängen. Ich habe dort vor gut 10 Jahren schon einmal ausgestellt und freue mich sehr, die beiden Etagen noch einmal bebildern zu dürfen. Bestimmt 2/3 der Großdrucke werden dort einen Platz finden 🙂


Hinterlasse einen Kommentar

Wer braucht schon

Frühstück, wenn es über Nacht geschneit hat … am vergangenen Samstag war die Welt vor dem Fenster in ein Winterwunderland verzaubert. Und da ich weiß, dass spätestens nach dem Frühstück die Familien samt Kind und Schlitten den Wald erobern, geh ich eben vor dem Frühstück los 🙂 und laufe die ersten Spuren in den Schnee. Und wenn der Wald sich dann langsam bevölkert, geh ich frühstücken und hab meine Bilder im Kasten.


Ein Kommentar

Punkt & Strich

Wie immer es möglich ist, versuche ich jeden Tag eine Runde draußen zu laufen, im Moment meist durch den Wald hinterm Haus. An Tagen, wo ich nicht mit der Kamera losziehe, habe ich meist etwas in der Hand, wenn ich zurück komme. Zur Zeit sind das oft Blätter, kurz vor dem endgültigen Zerfall. Seit ich entdeckt habe, dass mache Blätter beinah wie Pergament werden oder teilweise solche Stukturen aufweisen, bevor sie ganz zerfallen, halte ich die Augen offen und suche nach solchen Exemplaren. Und da begegnet mir natürlich auch das ein oder andere Zwischenstadium. Die Blätter presse ich zu Hause und fotografiere sie dann am Lichtpult.


Hinterlasse einen Kommentar

drei Bilder

für 2021.

Seit ich diese Anregung 2015 in einem Workshop bei Willi Rolfes mitgenommen habe, begleiten mich drei meiner Bilder aus dem Vorjahr durchs kommende … diesmal sind es „Blütenmandalas“, die ich ausgesucht habe. Sie liegen schon ausgedruckt hier und werden gerahmt und an ihren Platz gehängt, sobald der Weihnachtsbaum verschwunden ist.


Hinterlasse einen Kommentar

seit heute

hängen sie wieder, meine „poetic stripes“. Heute mittag habe ich eine Auswahl der schönen Drucke im Diakonie-Hospiz Woltersdorf aufgehängt. Dort werden sie jetzt etwa 4 Monate zu sehen sein. Ich bin noch immer ganz berührt von der warmen Begeisterungswelle, die mir dort entgegenkam – von der schönen Atmosphäre dort im Haus und auch für die Bilder … jedes Bild hat quasi seine eigene Wand, seinen Raum. Das finde ich wunderbar.

Und irgendwie – wenn ich sie wieder auspacke, bin ich zurück im Februar, als ich sie das erste Mal auspacken und ausstellen durfte. Und das Wunder wird wieder groß … mit der Dankbarkeit für alles rund um diese Bilder. Das ist mir echt ein Glückspolster in diesem verrückten Jahr …